Themen und Prinzenpaare 1991 – 2000

0
Im Orient, do is es schie, doch schenner is in Irfersgrie.

Prinzenpaar: Annette, I. & Holger, I.

Endlich reisen, wohin das Fernweh-Herz begehrt. Ganz neue Themengebiete erschließen sich dem ICV. Und ab geht die Reise-Post – ein Land allein ist zu klein – ein Erdteil muss es sein. Zur ersten Nachwendereise nahmen wir unser Publikum mit in den schönen Orient. Wichtig hier festzustellen, dass wir doch lieber unseren Kirchturm im Blick haben wollten und sofort Heimweh bekamen. Wir waren es eben nicht gewöhnt. Fazit: Zu Hause ist es doch am Schönsten. Übrigens haben sich die Befürchtungen, die wir im Vorfeld hatten in Bezug auf die Zuschauerzahlen – nicht bestätigt – im Gegenteil. Fans sind eben treu!

0
Der ICV lädt herzlich ein, zu einer Nacht im Mondenschein

Prinzenpaar: Anke, I. & Jörg, II.

Nun genug gereist fürs erste Wendejahr. Jetzt bleiben wir zu Hause und genießen eine sternenklare Nacht mit einem einzigartigen Bühnenbild – einer untergehenden Sonne und einem aufgehenden Mond. Man mag es kaum glauben, die Atmosphäre war jeden Abend zauberhaft, wie auch die Kostüme unseres Publikums wie auch in den vorangegangenen Jahren immer einfallsreich, einzigartig und zauberhaft waren. Der Saal platze wie immer aus allen Nähten. Alle Akteure und Vereinsmitglieder waren aber der Meinung, dass mit 4 Wochenenden Fasching die „Feiergrenze“ erreicht ist. Wichtig auch mit einem Augenzwinkern an unsere Nachbargemeinde: Das Prinzenpaar der Saison war ein Lengenfelder Prinzenpaar ;-)!

0
Der ICV is aufgereecht, weil`s heier bei uns 13 schleecht

Prinzenpaar: Kerstin, I. & Ingo, I.

Fragen wir – DIE KUGEL!!! Weil wir schon mal bei den „geflügelten“ Worten waren. Hier eines, das immer noch im ICV kursiert, und jeder weiß darüber Bescheid und schmunzelt. Hier noch eins drauf gesetzt: mit der entscheidenden Handbewegung (Wichtig! Beider Hände), die dazu von unserem Wahrsager…… (na, wer war es?) gemacht wurden. Die 13. Saison, es schlägt 13 und es gibt 13 Sternbilder, jedes Sternbild einem Elferratsmitglied zugeordnet. Diese hingen dann auch noch im Saal als Deko. Was für ein Spaß. Übrigens die personenbezogenen Sternbilder bleiben der Nachfaschingswelt erhalten – in unserem Fundus.

0
In Griechenland weiß man genau, es ist was los beim ICV

Prinzenpaar: Manja, I. & Jörg, III.

Die erste Saison mit Saisonorden!! Wer weiß das noch ?? Es wurde die Drachme am Band verliehen – ein Renner ! Denn der ICV war im Sommer tatsächlich verreist ! Na, wohin wohl – klar nach Griechenland. Von dort wurde das Kleingeld mitgebracht und im Olymp der ICV-Bühne am lila Banner verliehen. Es war eine traumhafte Saison. Wir hatten uns an die neue Freiheit gewöhnt und auch an neue Themen und Brennpunkte, über die wir „herziehen“ konnten. Doch das wichtigste war – unser Publikum hielt uns die Treue und wir fühlten uns alle wie die Götter im Olymp.

0
Im Rittergut do feiern heit, beim ICV de Rittersleit

Prinzenpaar: Sabine, I. & Friedrich, I.

Ja, Rittersleut trinken nicht nur Wein – sondern auch Bier. Welches Heimatbier darf´s denn sein?? Oh-eine schwierige Frage, die bis heute ungeklärt ist. Zwei große Fraktionen gibt’s im ICV (abgesehen von ein paar Splittergruppen, die undefinierbares Bier trinken). Fraktion der Wernesgrüner-Genießer und die der Sternquell-Trinker. Na ja, ihr erratet
an der Formulierung, wohin es mich zieht. Diese existenzielle Frage zum Bierchen beschäftigt uns bis heute !!
Im Übrigen ein Traumthema mit einem Traumprinzenpaar – im Rittergut feiern – na wer wohl, klar Sabine und Frieder Neef, die Inhaber persönlich.
Ein feiner Schachzug von den ICV-Machern, denn: So viel Freibier gab´s noch nie !!!!! Und Essen auf der Bühne – Faschingsherz – was willst du mehr!?

0
Zur Steinzeitparty laden ein, der ICV und Familie Feuerstein

Prinzenpaar: Elke, I. & Jörn, I.

Wieder mal ein uriges Thema. Kennzeichnend dafür die herrlichen Kostü-
me, die bei manchen Damen im Publikum auch sehr freizügig ausfielen.
Aber auch die Requisiten der Darsteller. Hier genannt z.B. die Telefone aus Büffelhorn (war vom Ochsen ) und die vielen vielen Knochen jeder Größe als Drohutensilien. Auch das Steinzeitmobil, ein Originalnachbau von Fred Feuerstein natürlich, der ICV-Bullen – ein Traum. Es gab auch keine Elferrats-Versammlungen in dieser Saison – nur Wasserbüffelsitzungen!!
Und die Mädels – mit fellbesetzten ……… Kostümen!! Was habt ihr jetzt gedacht??

0
Im Petticoat beim ICV, zur Flower-Power Oldieschau

Prinzenpaar: Diana, I. & Ingo, II.

Jetzt kann ich´s ja sagen. Ein Faschingsthema auf Wunsch eines einzelnen
Herrn aus dem Elferrat. Er ging dem Gremium schon jahrelang auf den ….
Petticoat. Wir sind froh, dass er nicht locker gelassen hat.
Es war eine super Saison. Jede Menge tolle Lieder, Kleider, Tänze und Darsteller, z.B. heizte die Motorbiene durch den Saal und die „alten Crazy-Rocker“ mit ihren heißen Fahrrädern hinterher. So wie hier die „Crazys“ ihre erste Saison bestritten, haben sich viele Splittergruppen abgeseilt und eigene kreative Programmpunkte entwickelt und vorgestellt.
Umso wichtiger die Arbeit der Programmkommission, die dann die nicht immer leichte Aufgabe hat, die Beiträge zu kürzen oder gar ganz zu streichen, denn 3 Stunden Programm ist dann doch zu viel, oder?! Selbst bei so einem Klassethema.

0
Vom Bauernhof grüßt mit Helau, Kuh Elsa und der ICV

Prinzenpaar: Martina, I. & Stephan, I.

Tach – Post!! Eine Traumrolle!! Weil wenig Text, der dann zum geflügelten Wort der Saison wurde. Aber nicht nur Traumrolle, sondern Traumthema mit Traumprinzenpaar. Zum Thema passend ein Prinzenpaar vom Bauernhof, dass weiß von was es redet. Und, haltet euch fest, mit einer leibhaftigen Kuh – IM SAAL !! So was hatten wir bis dato noch nicht. Aber wir sind wie immer und auch heute noch, für jede Überraschung gut. Sogar in den Saal hat die Kuh geschissen – so eine Sauerei. Aber wir haben es unserem Maskottchen verziehen. Sie war zum Umzug in Plauen mit und sogar auf dem Skihang in Oberwiesenthal. So etwas hatte man bis dahin auch dort noch nicht gesehen.
Der ICV mischt den Fasching im Vogtland auf. Ein weiteres nennenswertes Getier in dieser Saison – unsere HENNE als Hahn, er ist eben einzigartig!! Er hat mit seiner Rolle den beiden schmalbrüstigen Hähnen, die abwechselnd um die Gunst der Gardemädels buhlten, ganz klassisch die Show gestohlen!!

0
Der ICV lädt dieses Jahr zum Fasching in die Hafenbar

Prinzenpaar: Mandy, I. & Dirk, I.

Wir sind ja wirklich schon weit rumgekommen in unserer ICV-Geschichte.
Volljährig sind wir auch – also ab in die Bar!! Und wohin die Hafenbar mit
ihren Bardamen?? Natürlich mitten auf die Bühne. Wohin sonst. Geträn-
keausschank auf der Bühne bis zum Abwinken – das hat´s beim ICV bis
dahin noch nicht gegeben. Aber wie schon erwähnt. Wir sind immer für
eine Überraschung gut. In dieser Saison mit einem ganz besonderen, ein-
zigartigem Prinzenpaar. Wir hatten die wahrscheinlich kleinste Prinzessin
Mandy I. und den wahrscheinlich größten Prinz Dirk I. gleich gemeinsam
auf der Bühne stehen. Geflügeltes Wort vom Prinzen für diese Saison auf
die Frage, wie denn da oben die Luft ist: Hier oben riecht´s nach Zwergen!!

0
Das gabs noch nie auf dieser Bühne, Fasching aus der Zeitmaschine

Prinzenpaar: Mandy, II. & Michael, I.

Auch wir können einen auf „Fantasy“ machen, nur eben auf unsere bekannte faschingslustige ironische Art. Zurück in die Zukunft?? – weit gefehlt!!
Das leider wieder nicht rein Irfersgrüner Prinzenpaar (Mandy II. haben wir uns aus Pechtelsgrün ausgeliehen) nahm uns mit auf eine Zeitreise der besonderen Art.
Wieder eine traumhafte Harmonie von perfektem Bühnenbild und Saaldekoration, wobei auch da die fleißigen Hände immer mehr werden. Somit auch
neue Ideen sprießen und die Damen und Herren der Bühnendeko bis heute sehr schöne Programmnummern beisteuern.
Programm – ein heißes Thema zu jeder Zeit, vor allem die Programmlänge. Die Diskussionen darüber sind bis heute aktuell. Eine
Programmkommission wurde ins Leben gerufen. Sie sollte es richten.
Übrigens hat Prinz Micheal I. seine Mandy II. dann nicht mehr nach Pechtelsgrün zurück gelassen. Sie wurde „eingemeindet“.

1991
0
Im Orient, do is es schie, doch schenner is in Irfersgrie.

Prinzenpaar: Annette, I. & Holger, I.

Endlich reisen, wohin das Fernweh-Herz begehrt. Ganz neue Themengebiete erschließen sich dem ICV. Und ab geht die Reise-Post – ein Land allein ist zu klein – ein Erdteil muss es sein. Zur ersten Nachwendereise nahmen wir unser Publikum mit in den schönen Orient. Wichtig hier festzustellen, dass wir doch lieber unseren Kirchturm im Blick haben wollten und sofort Heimweh bekamen. Wir waren es eben nicht gewöhnt. Fazit: Zu Hause ist es doch am Schönsten. Übrigens haben sich die Befürchtungen, die wir im Vorfeld hatten in Bezug auf die Zuschauerzahlen – nicht bestätigt – im Gegenteil. Fans sind eben treu!

1992
0
Der ICV lädt herzlich ein, zu einer Nacht im Mondenschein

Prinzenpaar: Anke, I. & Jörg, II.

Nun genug gereist fürs erste Wendejahr. Jetzt bleiben wir zu Hause und genießen eine sternenklare Nacht mit einem einzigartigen Bühnenbild – einer untergehenden Sonne und einem aufgehenden Mond. Man mag es kaum glauben, die Atmosphäre war jeden Abend zauberhaft, wie auch die Kostüme unseres Publikums wie auch in den vorangegangenen Jahren immer einfallsreich, einzigartig und zauberhaft waren. Der Saal platze wie immer aus allen Nähten. Alle Akteure und Vereinsmitglieder waren aber der Meinung, dass mit 4 Wochenenden Fasching die „Feiergrenze“ erreicht ist. Wichtig auch mit einem Augenzwinkern an unsere Nachbargemeinde: Das Prinzenpaar der Saison war ein Lengenfelder Prinzenpaar ;-)!

1993
0
Der ICV is aufgereecht, weil`s heier bei uns 13 schleecht

Prinzenpaar: Kerstin, I. & Ingo, I.

Fragen wir – DIE KUGEL!!! Weil wir schon mal bei den „geflügelten“ Worten waren. Hier eines, das immer noch im ICV kursiert, und jeder weiß darüber Bescheid und schmunzelt. Hier noch eins drauf gesetzt: mit der entscheidenden Handbewegung (Wichtig! Beider Hände), die dazu von unserem Wahrsager…… (na, wer war es?) gemacht wurden. Die 13. Saison, es schlägt 13 und es gibt 13 Sternbilder, jedes Sternbild einem Elferratsmitglied zugeordnet. Diese hingen dann auch noch im Saal als Deko. Was für ein Spaß. Übrigens die personenbezogenen Sternbilder bleiben der Nachfaschingswelt erhalten – in unserem Fundus.

1994
0
In Griechenland weiß man genau, es ist was los beim ICV

Prinzenpaar: Manja, I. & Jörg, III.

Die erste Saison mit Saisonorden!! Wer weiß das noch ?? Es wurde die Drachme am Band verliehen – ein Renner ! Denn der ICV war im Sommer tatsächlich verreist ! Na, wohin wohl – klar nach Griechenland. Von dort wurde das Kleingeld mitgebracht und im Olymp der ICV-Bühne am lila Banner verliehen. Es war eine traumhafte Saison. Wir hatten uns an die neue Freiheit gewöhnt und auch an neue Themen und Brennpunkte, über die wir „herziehen“ konnten. Doch das wichtigste war – unser Publikum hielt uns die Treue und wir fühlten uns alle wie die Götter im Olymp.

1995
0
Im Rittergut do feiern heit, beim ICV de Rittersleit

Prinzenpaar: Sabine, I. & Friedrich, I.

Ja, Rittersleut trinken nicht nur Wein – sondern auch Bier. Welches Heimatbier darf´s denn sein?? Oh-eine schwierige Frage, die bis heute ungeklärt ist. Zwei große Fraktionen gibt’s im ICV (abgesehen von ein paar Splittergruppen, die undefinierbares Bier trinken). Fraktion der Wernesgrüner-Genießer und die der Sternquell-Trinker. Na ja, ihr erratet
an der Formulierung, wohin es mich zieht. Diese existenzielle Frage zum Bierchen beschäftigt uns bis heute !!
Im Übrigen ein Traumthema mit einem Traumprinzenpaar – im Rittergut feiern – na wer wohl, klar Sabine und Frieder Neef, die Inhaber persönlich.
Ein feiner Schachzug von den ICV-Machern, denn: So viel Freibier gab´s noch nie !!!!! Und Essen auf der Bühne – Faschingsherz – was willst du mehr!?

1996
0
Zur Steinzeitparty laden ein, der ICV und Familie Feuerstein

Prinzenpaar: Elke, I. & Jörn, I.

Wieder mal ein uriges Thema. Kennzeichnend dafür die herrlichen Kostü-
me, die bei manchen Damen im Publikum auch sehr freizügig ausfielen.
Aber auch die Requisiten der Darsteller. Hier genannt z.B. die Telefone aus Büffelhorn (war vom Ochsen ) und die vielen vielen Knochen jeder Größe als Drohutensilien. Auch das Steinzeitmobil, ein Originalnachbau von Fred Feuerstein natürlich, der ICV-Bullen – ein Traum. Es gab auch keine Elferrats-Versammlungen in dieser Saison – nur Wasserbüffelsitzungen!!
Und die Mädels – mit fellbesetzten ……… Kostümen!! Was habt ihr jetzt gedacht??

1997
0
Im Petticoat beim ICV, zur Flower-Power Oldieschau

Prinzenpaar: Diana, I. & Ingo, II.

Jetzt kann ich´s ja sagen. Ein Faschingsthema auf Wunsch eines einzelnen
Herrn aus dem Elferrat. Er ging dem Gremium schon jahrelang auf den ….
Petticoat. Wir sind froh, dass er nicht locker gelassen hat.
Es war eine super Saison. Jede Menge tolle Lieder, Kleider, Tänze und Darsteller, z.B. heizte die Motorbiene durch den Saal und die „alten Crazy-Rocker“ mit ihren heißen Fahrrädern hinterher. So wie hier die „Crazys“ ihre erste Saison bestritten, haben sich viele Splittergruppen abgeseilt und eigene kreative Programmpunkte entwickelt und vorgestellt.
Umso wichtiger die Arbeit der Programmkommission, die dann die nicht immer leichte Aufgabe hat, die Beiträge zu kürzen oder gar ganz zu streichen, denn 3 Stunden Programm ist dann doch zu viel, oder?! Selbst bei so einem Klassethema.

1998
0
Vom Bauernhof grüßt mit Helau, Kuh Elsa und der ICV

Prinzenpaar: Martina, I. & Stephan, I.

Tach – Post!! Eine Traumrolle!! Weil wenig Text, der dann zum geflügelten Wort der Saison wurde. Aber nicht nur Traumrolle, sondern Traumthema mit Traumprinzenpaar. Zum Thema passend ein Prinzenpaar vom Bauernhof, dass weiß von was es redet. Und, haltet euch fest, mit einer leibhaftigen Kuh – IM SAAL !! So was hatten wir bis dato noch nicht. Aber wir sind wie immer und auch heute noch, für jede Überraschung gut. Sogar in den Saal hat die Kuh geschissen – so eine Sauerei. Aber wir haben es unserem Maskottchen verziehen. Sie war zum Umzug in Plauen mit und sogar auf dem Skihang in Oberwiesenthal. So etwas hatte man bis dahin auch dort noch nicht gesehen.
Der ICV mischt den Fasching im Vogtland auf. Ein weiteres nennenswertes Getier in dieser Saison – unsere HENNE als Hahn, er ist eben einzigartig!! Er hat mit seiner Rolle den beiden schmalbrüstigen Hähnen, die abwechselnd um die Gunst der Gardemädels buhlten, ganz klassisch die Show gestohlen!!

1999
0
Der ICV lädt dieses Jahr zum Fasching in die Hafenbar

Prinzenpaar: Mandy, I. & Dirk, I.

Wir sind ja wirklich schon weit rumgekommen in unserer ICV-Geschichte.
Volljährig sind wir auch – also ab in die Bar!! Und wohin die Hafenbar mit
ihren Bardamen?? Natürlich mitten auf die Bühne. Wohin sonst. Geträn-
keausschank auf der Bühne bis zum Abwinken – das hat´s beim ICV bis
dahin noch nicht gegeben. Aber wie schon erwähnt. Wir sind immer für
eine Überraschung gut. In dieser Saison mit einem ganz besonderen, ein-
zigartigem Prinzenpaar. Wir hatten die wahrscheinlich kleinste Prinzessin
Mandy I. und den wahrscheinlich größten Prinz Dirk I. gleich gemeinsam
auf der Bühne stehen. Geflügeltes Wort vom Prinzen für diese Saison auf
die Frage, wie denn da oben die Luft ist: Hier oben riecht´s nach Zwergen!!

2000
0
Das gabs noch nie auf dieser Bühne, Fasching aus der Zeitmaschine

Prinzenpaar: Mandy, II. & Michael, I.

Auch wir können einen auf „Fantasy“ machen, nur eben auf unsere bekannte faschingslustige ironische Art. Zurück in die Zukunft?? – weit gefehlt!!
Das leider wieder nicht rein Irfersgrüner Prinzenpaar (Mandy II. haben wir uns aus Pechtelsgrün ausgeliehen) nahm uns mit auf eine Zeitreise der besonderen Art.
Wieder eine traumhafte Harmonie von perfektem Bühnenbild und Saaldekoration, wobei auch da die fleißigen Hände immer mehr werden. Somit auch
neue Ideen sprießen und die Damen und Herren der Bühnendeko bis heute sehr schöne Programmnummern beisteuern.
Programm – ein heißes Thema zu jeder Zeit, vor allem die Programmlänge. Die Diskussionen darüber sind bis heute aktuell. Eine
Programmkommission wurde ins Leben gerufen. Sie sollte es richten.
Übrigens hat Prinz Micheal I. seine Mandy II. dann nicht mehr nach Pechtelsgrün zurück gelassen. Sie wurde „eingemeindet“.

Menü